Veel gestelde vragen This is a new feature at this site. An interactive way to talk about the genealogies

Bookmark

Borken, Nordrhein-Westfalen, Deutschland



 


Notes: Die Stadt Borken liegt im westlichen Münsterland im Nordwesten des Bundeslands Nordrhein-Westfalen und ist eine Mittlere kreisangehörige Stadt des Kreises Borken im Regierungsbezirk Münster. Die Stadt ist Sitz des Kreises Borken.
Stadtgliederung
Borken besteht aus den Stadtteilen Borken, Borkenwirthe/Burlo, Gemen, Grütlohn, Gemenwirthe, Gemenkrückling, Hoxfeld, Hovesath, Marbeck, Rhedebrügge, Weseke und Westenborken.
Geschichte
Bereits um 800 n.Chr. wurde die damalige Hofansammlung "Burg" oder "Burk" von Karl dem Großen als Lager auf seinen Reisen genutzt. Der Name stammt auch aus dieser Zeit und ist eine Entwicklung über Burke, Burken zu Borken. Im Jahre 1226 erfolgte die urkundliche Verleihung der Stadtrechte durch Bischof Dietrich II. von Isenburg (auch Fürstbischof Dietrich III. von Münster). Die Stadtbefestigung aus Stadtmauern und Türmen wird erstmalig 1391 erwähnt. Von 1803 bis 1810 gehörte Borken zum Fürstentum Salm, ab 1810 zum französischen Kaiserreich. 1815 wird Borken dann preußisch und kommt zur Provinz Westfalen. Gleichzeitig wird Borken Verwaltungssitz des neugebildeten Kreises Borken. Zwischen 1880-1905 erfolgt der Anschluss an das Eisenbahnnetz (1880 Linie Wanne-Borken-Winterswijk, 1901 Empel-Bocholt-Borken und Borken-Burgsteinfurt, 1905 Borken-Coesfeld-Münster). Gegen Ende des zweiten Weltkriegs wird der alte Stadtkern Borkens weitgehend zerstört. Im Zuge der kommunalen Neugliederung erfolgt 1969 die Eingemeindung der Stadt Gemen und weiterer Gemeinden der Umgebung. 1975-1978 Sanierung und Neugestaltung der südlichen Altstadt. Hierbei wurden die letzten Reste der historischen Bebauung, die den Zweiten Weltkrieg überdauerte, abgebrochen. Im Jahre 2001 feierte Borken sein 775jähriges Bestehen.
Sehenswürdigkeiten
* Die 5 Borkener Stadttürme (Reste der alten Stadtbefestigung)
* St. Remigius-Kirche (um 1160)
* Johanneskirche (um 1700, barocke Ausstattung)
* ehem. Heiliggeist-Kirche (Backsteingotik, heute Stadtmuseum)
* "Isernes Krüs" (Sühnekreuz, um 1900)
* Wasserschloss Gemen
* Gemener Freiheit
* Marienkirche (Barockkirche in Gemen, 1719)
* Johanneskirche (Gemen, 1703)
* Provinzialhaus der Schönstätter Marienschwestern ( Schönstatt-Au) in Gemen
* Heimathaus und Apothekergarten in Weseke
* Haus Döring, barockes zweigeschossiges Herrenhaus von 1727
* Haus Pröbsting, Herrenhaus mit dreiflügeliger Vorburg, als Wasserburg angelegt. Heute beherbergt die Anlage eine Privatklinik
* Kloster Mariengarden in Burlo
* Burloer-Vardingholter Venn
* Kirche Hl. Kreuz Borkenwirthe (1949, Backsteinbau, unter Denkmalschutz seit 2006)

OpenStreetMap

City/Town : Latitude: 51.84452765789623, Longitude: 6.855940818786621


Birth

Matches 1 to 9 of 9

   Last Name, Given Name(s)    Birth    Person ID 
1 Brust, Johanna Lodewijks  1748Borken, Nordrhein-Westfalen, Deutschland I117335
2 von Papenheim, Anna Maria Agnesa  1722Borken, Nordrhein-Westfalen, Deutschland I114353
3 Rust, Gertrud  Abt 1600Borken, Nordrhein-Westfalen, Deutschland I174102
4 Schnieders, Anna Catharina  Yes, date unknownBorken, Nordrhein-Westfalen, Deutschland I174196
5 Tenbergen, Charlotta Margaretha  Abt 1826Borken, Nordrhein-Westfalen, Deutschland I552085
6 Tholen, Catharina Hermens  1620Borken, Nordrhein-Westfalen, Deutschland I183274
7 Tholens, Schwenne  Abt 1625Borken, Nordrhein-Westfalen, Deutschland I697631
8 Wolters, Gebbeke  Abt 1630Borken, Nordrhein-Westfalen, Deutschland I182638
9 Wolters, Maria Helena  Est 1755Borken, Nordrhein-Westfalen, Deutschland I182957

Christened

Matches 1 to 2 of 2

   Last Name, Given Name(s)    Christened    Person ID 
1 Brust, Johanna Lodewijks  13 Jun 1748Borken, Nordrhein-Westfalen, Deutschland I117335
2 von Papenheim, Anna Maria Agnesa  30 Oct 1722Borken, Nordrhein-Westfalen, Deutschland I114353

Calendar

 


This site powered by The Next Generation of Genealogy Sitebuilding ©, written by Darrin Lythgoe 2001-2021.