König Johann von Luxemburg, 'the Blind'

König Johann von Luxemburg, 'the Blind'

Male 1296 - 1346  (50 years)    Has more than 250 ancestors and more than 250 descendants in this family tree.

Personal Information    |    Media    |    Notes    |    All

  • Name Johann von Luxemburg 
    Prefix König 
    Suffix 'the Blind' 
    Relationshipwith Francis Fox
    Born 10 Aug 1296 
    Gender Male 
    Died 26 Aug 1346  Crecy Find all individuals with events at this location 
    Person ID I9630  Geneagraphie
    Last Modified 19 Mar 2010 

    Father Kaiser Heinrich VII von Luxemburg,   b. 1274, Valenciennes Find all individuals with events at this location,   d. 24 Aug 1313, Buonconvento Find all individuals with events at this location  (Age 39 years) 
    Mother Margarethe van Brabant,   b. 1276,   d. 1311  (Age 35 years) 
    Siblings 1 sibling 
    Family ID F4004  Group Sheet  |  Family Chart

    Family 1 Elisabeth von Böhmen,   b. 20 Jan 1292,   d. 28 Sep 1330, Praha, Czechoslovakia Find all individuals with events at this location  (Age 38 years) 
    Children 
    +1. Johann Heinrich von Luxemburg,   b. 12 Feb 1322, Melník, , Stredoceský Kraj Find all individuals with events at this location,   d. 12 Nov 1375, St. Thomas, Brno, Brno, Jihomoravský Kraj Find all individuals with events at this location  (Age 53 years)
     2. Jutta von Böhmen-Luxemburg,   b. 1315,   d. 1349  (Age 34 years)
     3. Kaiser Karl IV von Luxemburg,   b. 14 May 1316, Praha, Czechoslovakia Find all individuals with events at this location,   d. 29 Nov 1378, Praha, Czechoslovakia Find all individuals with events at this location  (Age 62 years)
    Last Modified 19 Mar 2010 
    Family ID F3376  Group Sheet  |  Family Chart

    Family 2 NN,   d. Yes, date unknown 
    Children 
     1. Raoul von Luxemburg,   d. Yes, date unknown
    Last Modified 8 Oct 2003 
    Family ID F180029  Group Sheet  |  Family Chart

    Family 3 Beatrice de Bourbon,   d. Yes, date unknown 
    Children 
     1. Herzog Wenceslaus I von Luxemburg,   b. 25 Feb 1337, Praha, Czechoslovakia Find all individuals with events at this location,   d. 7 Dec 1383  (Age 46 years)
    Last Modified 29 Aug 2000 
    Family ID F7310  Group Sheet  |  Family Chart

  • Photos
    9630.gif
    9630.gif

  • Notes 
    • Koning van Böhmen 1310
    • Auch ohne die deutsche Kaiserkrone, trachtete Johann die große europäische Politik entscheidend mitzugestalten. Hierzu versuchte er von Böhmen aus seine Macht nach Norden bis an die Ostsee und im Süden bis an die Adria auszudehnen, was besonders die Freundschaft mit Bayern in diesen Jahren trübte. Da auch Kaiser Ludwig von Bayern bestrebt war, seine Hausmacht zu einer Großmacht auszubauen, konnte keine Einigung gefunden werden. Es kam zu zahlreichen kriegerischen Auseinandersetzungen und als Ludwig in seiner rücksichtslosen Hausmachtpolitik nach den Rheinmündungsgebieten griff, fielen die rheinischen Erzbischöfe von ihm ab, und wählten 1346 gemeinsam mit Sachsen und Johann von Böhmen dessen Sohn Karl zum Gegenkönig.

      Doch auch Johanns Schicksal sollte grausam enden, seine Großmachtpolitik, seine vielen kriegerischen Unternehmungen und der unerhörte Aufwand und Prunk, den er an seinem Hof entfaltete, brachten ihn bald in immer größere finanzielle Schwierigkeiten. Ein letztes Mal folgte er 1346 dem Ruf König Philipps von Frankreich, als dieser ihn bei kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Frankreich und England um Hilfe bat. Gemeinsam mit seinem Sohn Karl, der ja im gleichen Jahr zum deutschen König gewählt worden war, und 500 luxemburgischen und böhmischen Rittern zog er nach Frankreich. Er fiel in der entscheidenden Schlacht bei Crécy, aus der die Engländer siegreich hervorgingen.

      Dass König Johann der Blinde für Luxemburg trotz allem so populär geblieben ist und bis heute wie ein Nationalheld verehrt wird, verdankt er wohl seinem ruhmvollen, wenn auch nutzlosen, Tod in der Schlacht bei Crécy. Als der seit sechs Jahren erblindete König hörte, wie schlecht die Sache für sein verehrtes Frankreich stand, bat er, ihn so weit in das Getümmel zu bringen, dass er einen guten Schwertstreich führen könne. Einige seiner Getreuen nahmen ihn also in ihre Mitte und führten ihn ins dichteste Gedränge, wo er dann kämpfend den Tod fand. Auch nach seinem Ableben sollte er noch lange Jahrhunderte keine Ruhe finden, insgesamt neunmal wurde er umgebettet, bis seine sterblichen Überreste 1946 dann endlich ihre letzte Ruhestätte in der Kathedrale von Luxemburg fanden.


Home Page |  What's New |  Most Wanted |  Surnames |  Photos |  Histories |  Documents |  Cemeteries |  Places |  Dates |  Reports |  Sources