Marcus Porcius Cato Censorius

Marcus Porcius Cato Censorius

Male 234 V.C. - 149 V.C.    Has no ancestors but more than 250 descendants in this family tree.

Personal Information    |    Notes    |    All

  • Name Marcus Porcius Cato Censorius  
    Relationshipwith Adam
    Born 234 V.C.  Tusculum Find all individuals with events at this location 
    Gender Male 
    Died 149 V.C. 
    Person ID I667000  Geneagraphie | Voorouders HW
    Last Modified 19 Mar 2010 

    Family 1 Licinia,   d. Yes, date unknown 
    Children 
     1. Marcus Porcius Cato Licinianus,   d. 152 V.C.
    Last Modified 24 Oct 2009 
    Family ID F293082  Group Sheet  |  Family Chart

    Family 2 Salonia,   d. Yes, date unknown 
    Children 
     1. Marcus Porcius Cato Salonianus,   b. 154 V.C.,   d. Yes, date unknown
    Last Modified 19 Mar 2010 
    Family ID F293081  Group Sheet  |  Family Chart

  • Notes 
    • Marcus Porcius Cato wurde als r√∂mischer B√ľrger in der Landstadt ( Municipium ) Tusculum geboren. Sein Vater war Ritter ( eques ). Um 217 v. Chr. wurde Cato Soldat. In der r√∂mischen Armee lernte er den einflussreichen Lucius Valerius Flaccus kennen und wurde bereits 214 v. Chr. Milit√§rtribun .
      204 v. Chr. wurde Cato mit der Unterst√ľtzung seines Freundes Lucius Valerius Flaccus zum Quaestor gew√§hlt. Als Quaestor diente Cato unter Publius Cornelius Scipio Africanus . 199 v. Chr. wurde Cato zum gew√§hlt, und hatte somit zum ersten Mal Verantwortung innerhalb der Stadt Rom selbst. In seiner Zeit als lie√ü er die beim Volk beliebten Spiele veranstalten. Bereits ein Jahr sp√§ter, 198 v. Chr., wurde er Pr√§tor und danach Statthalter von Sardinien .
      Im Jahr 195 v. Chr. wurden Cato und sein Freund Lucius Valerius Flaccus zu Konsuln gew√§hlt. Als Konsul kommandierte Cato die r√∂mischen Truppen in Spanien erfolgreich im Kampf gegen aufst√§ndische St√§mme; er erhielt einen Triumphzug . Seine milit√§rische Karriere beendete er im Jahr 191 v. Chr. im Krieg gegen den Seleukiden Antiochos III . 184 v. Chr. wurden Cato und sein Freund Lucius Valerius Flaccus schlie√ülich in das Amt der beiden Zensoren gew√§hlt. Nach seiner Zeit als Zensor hatte Cato keine weiteren politischen √Ąmter in Rom inne. Er war jedoch weiterhin einer der m√§chtigsten Senatoren .
      Als Senator war Cato ein entschiedener Bef√ľrworter der Zerst√∂rung Karthagos . Er soll dabei jede seiner Reden im Senat wie folgt beschlossen haben: Ceterum censeo Carthaginem esse delendam (Im √úbrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zu zerst√∂ren ist). Seine Meinung setzte sich schlie√ülich durch, was in seinem letzten Lebensjahr zum Ausbruch des Dritten Punischen Krieges f√ľhrte. Allerdings sind viele Forscher heute der Meinung, dass diese Sentenz nicht von Cato stammt.
      Cato war zweimal verheiratet, seine erste Frau war Licinia. Lange nach dem Tod Licinias heiratete Cato im hohen Alter noch ein zweites Mal. Seine zweite Frau war Salonia. Mit beiden Frauen hatte Cato jeweils einen Sohn, Marcus Porcius Cato Licinianus und Marcus Porcius Cato Salonianus


Home Page |  What's New |  Most Wanted |  Surnames |  Photos |  Histories |  Documents |  Cemeteries |  Places |  Dates |  Reports |  Sources