Kaiser Rudolf II von Österreich

Kaiser Rudolf II von Österreich

Male 1552 - 1612  (59 years)    Has more than 100 ancestors but no descendants in this family tree.

Personal Information    |    Notes    |    Event Map    |    All

  • Name Rudolf II von Österreich 
    Prefix Kaiser 
    Born 18 Jul 1552  Wien, Österreich Find all individuals with events at this location 
    Gender Male 
    Died 20 Jan 1612  Praha Find all individuals with events at this location 
    Person ID I6397  Geneagraphie
    Last Modified 19 Apr 2002 

    Father Kaiser Maximiliaan II von Österreich,   b. 31 Jul 1527, Wien, Österreich Find all individuals with events at this location,   d. 12 Oct 1576, Regensburg, Bayern Find all individuals with events at this location  (Age 49 years) 
    Mother Maria d' Espana,   b. 21 Jun 1528, Madrid, España Find all individuals with events at this location,   d. 26 Feb 1603, Villamonte Find all individuals with events at this location  (Age 74 years) 
    Siblings 6 siblings 
    Family ID F2855  Group Sheet  |  Family Chart

  • Event Map Click to display
    Link to Google MapsBorn - 18 Jul 1552 - Wien, Österreich Link to Google Earth
     = Link to Google Earth 
    Pin Legend  : Address       : Location       : City/Town       : County/Shire       : State/Province       : Country       : Not Set

  • Notes 
    • Keizer 1576-1612

      12.10.1576-20.1.1612 Streng katholische Erziehung am spanischen Königshof.
      25.9.1572 König von Ungarn und 22.9.1575 von Böhmen. Erhielt als Alleinerbe die Erzherzogtümer Ober-und Niederösterreich. Wahl zum röm. König und künftigen Kaiser durch Kurfürstenkollegium am 27.10.1575 in Regensburg. (Krönung 1.12.1575) 12.10.1576 römischer Kaiser. 6 Jahre nach Thronerhebung -> Anzeichen einer schweren Gemütskrankheit.
      Prägung seiner Staatsauffassung durch Vorbild seines Erziehers Philipp II.von Spanien: absolute Monarchie, zentralistische Verwaltung, Restauration der katholischen Kirche. In seiner Regierungszeit wurde Reichsrechtsprechung von 1582-1601 abgebaut. Betreiben der Gegenreformation in Österreich mit wirtschaftlichem Druck. Durch einseitige Föderung des Katholizismus schuf er sich viele Gegner -> Zusammenschluss dieser Gegner 1591 im `Torgauer Bund'. Zwar rasche Auflösung des Bundes, aber Blockierung des Reichskammergerichts und des Reichstages durch Calvinisten. 1607 Auflösung des Reichstages, Grund: Verweigerung der Calvinisten durch Nichtbewilligung von Geldern zur Türkenbekämpfung auf Balkan. Durch diese Vorgänge kam es zur Schwächung des Reiches und zur Einmischung des Auslandes (besonders Frankreichs) in
      innerdeutsche Angelegenheiten. In Böhmen und Ungarn Verbindung der Rekatholisierung mit Politik der Germanisierung. Ausbruch des `Langen Türkenkrieges' von 1593-1606. Niederlage der Deutschen in den meisten Schlachten. 1605 Ausbruch eines Aufstandes in Siebenbürgen. Ausweitung auf ganz Ungarn. Kaiser blieb untätig. Bruder des Kaisers, Erzherzog Matthias,
      schloss Frieden mit Aufständischen. Aber keine Gewährung von Religionsfreiheit und Selbstverwaltung. Bruch des Friedens auf Drängen des Papstes und Spaniens -> neue Aufstände. 1608 Einrücken Matthias' mit einem ungar. Heer in Böhmen. Rudolf wurde am 25.6.1608 zum Vertrag von Lieben (bei Prag) gezwungen zur Abtretung von Ungarn, Mähren und Österreich. Nach Matthias' Abzug erneutes Losbrechen von Aufständen in Böhmen. Rudolf sicherte sich Wenzelskrone durch Versprechen, böhmischen Ständen Glaubensfreiheit und Selbstverwaltung zu gewähren. Aber Bruch dieses Vertrages durch R. Unterwerfung Böhmens durch seinen Neffen Erzherzog Leopold. Krönung Matthias' von den Böhmen. 11.11.1611 Verzicht Rudolfs auf alle Würden, bis auf Kaiserkrone. Abfindung mit


Home Page |  What's New |  Most Wanted |  Surnames |  Photos |  Histories |  Documents |  Cemeteries |  Places |  Dates |  Reports |  Sources