General Karl von der Groeben

General Karl von der Groeben

Male 1788 - 1876  (87 years)    Has more than 100 ancestors and 54 descendants in this family tree.

Personal Information    |    Notes    |    All

  • Name Karl von der Groeben 
    Prefix General 
    Relationshipwith Francis Fox
    Born 17 Sep 1788  Schrengen Find all individuals with events at this location 
    Gender Male 
    Died 13 Jul 1876  Marienwerder Find all individuals with events at this location 
    Person ID I629560  Geneagraphie
    Last Modified 1 Mar 2013 

    Father Graf Ernst Wolfgang Albrecht von der Groeben,   b. 12 Apr 1740,   d. 11 Nov 1818  (Age 78 years) 
    Mother Albertine Luise Ernestine von Ostau,   b. 2 Jul 1756,   d. 17 Jan 1812  (Age 55 years) 
    Married 1776 
    Siblings 1 sibling 
    Family ID F235172  Group Sheet  |  Family Chart

    Family Selma Thusnelda von Dörnberg,   b. 6 Jul 1797, Königsbrück, Sachsen Find all individuals with events at this location,   d. 28 Jan 1869, Neudörfchen Find all individuals with events at this location  (Age 71 years) 
    Children 
     1. Graf Georg Reinhold von der Groeben,   b. 16 Jun 1817, Koblenz Find all individuals with events at this location,   d. 25 Jan 1894, Neudörfchen Find all individuals with events at this location  (Age 76 years)
     2. Graf Albrecht von der Groeben,   b. 2 Dec 1818,   d. 13 Jun 1864, Potsdam, Brandenburg, Preussen, DE Find all individuals with events at this location  (Age 45 years)
     3. Siegfried von der Groeben,   b. 4 Oct 1825,   d. 29 Jan 1892  (Age 66 years)
     4. Günther Wilhelm Karl von der Groeben,   b. 11 Jul 1832,   d. 28 Feb 1900  (Age 67 years)
    Last Modified 3 Sep 2008 
    Family ID F274327  Group Sheet  |  Family Chart

  • Notes 
    • trat mit 18 Jahren in die preußische Armee ein, nahm dann an den Feldzügen 1806 und 1807 im Korps von L'Estocq teil. 1812 trat er, auf eigenen Wunsch, aus dem Dienst und nahm im Gefolge des russischen Heeres an den Schlachten von Lützen und Bautzen teil. Im August 1813 wurde Gröben im preußischen Generalstab als Stabsrittmeister eingesetzt, wurde dann vor Dresden verwundet, nahm jedoch an Schlachten bei Schlacht bei Kulm und Leipzig wieder teil. 1814 war Gröben bei Einschließung von Luxemburg dabei, wurde aber bei Gué-à-Trème erneut schwer verwundet und im Juli zum Major befördert. 1815 nahm Gröben an den Schlachten bei Ligny und Waterloo teil. Er wurde anschließend Oberstleutnant und wurde zum Generalkommando am Rhein versetzt.
      1817 wurde Gröben als Chef des Stabes nach Breslau versetzt. Weitere Schritte seiner militärischen Karriere waren:
      1823 Beförderung zum Oberst
      1824 Chef des Generalstabs des II. Armeekorps
      Juni 1829 Erster Adjutant des Kronprinzen
      1834 Beförderung zum Generalmajor und Kommandeur der 3. Kavalleriebrigade
      1838 Kommandeur der 14. Division
      Nachdem Gröben 1842 zum Generalleutnant befördert worden war, machte man ihn 1843 zum Generaladjutanten des Königs. Im März 1848 übernahm Gröben vorübergehend den Befehl über das VII. Armeekorps und ging 1849 nach Baden , um am dortigen pfälzisch-badischen Aufstand als Oberbefehlshaber der Rheinarmee zu wirken.
      1852 wurde Gröben Kommandierender General des VII. Armeekorps und im Juni 1853 des Gardekorps . Seit 1854 gehörte Gröben dem Preußischen Herrenhaus an, wo er mit der streng konservativen und kirchlichen Partei sympathisierte. Am 1. Juni 1858 schied Gröben aus dem aktiven Dienst aus, blieb jedoch Generaladjutant des Königs und lebte auf seinem Gut Neudörfchen im Kreis Marienwerder in Ostpreußen.
      Gröben gab u.a. die nachgelassenen Werke von Carl von Clausewitz heraus.

      Nw. Wioska - Neudörfchen
      Das Gut mit dem 1828/29 klassizistisch erbauten Gutshaus in Neudörfchen gehörte von 1693 - 1945 der Familie v. d. Groeben und hier wohnte ab 1712 auch der Gründer der Kolonie Großfriedrichsburg, Otto Friedrich v. d. Groeben (1657 - 1728). Neudörfchen war Majoratsbesitz.

      Neunter Majoratsherr war Carl Graf v.der Groeben (1788-1876), Kgl. Preußischer General der Kavallerie, Generaladjutant sowie Ritter des Ordens Pour le Mérite.


Home Page |  What's New |  Most Wanted |  Surnames |  Photos |  Histories |  Documents |  Cemeteries |  Places |  Dates |  Reports |  Sources