Kaiser Ferdinand II von Österreich

Kaiser Ferdinand II von Österreich

Male 1578 - 1637  (58 years)    Has more than 250 ancestors and more than 250 descendants in this family tree.

Personal Information    |    Media    |    Notes    |    Event Map    |    All

  • Name Ferdinand II von Österreich 
    Prefix Kaiser 
    Relationshipwith Francis Fox
    Born 9 Jul 1578  Graz Find all individuals with events at this location 
    Gender Male 
    Died 15 Feb 1637  Wien, Österreich Find all individuals with events at this location 
    Buried Mausoleum in Graz Find all individuals with events at this location 
    Person ID I6175  Geneagraphie
    Last Modified 29 Aug 2000 

    Father Erzherzog Karl II von Österreich,   b. 3 Jun 1540, Wien, Österreich Find all individuals with events at this location,   d. 10 Jul 1590, Graz Find all individuals with events at this location  (Age 50 years) 
    Mother Maria Anna von Bayern,   b. 21 Mar 1551, München, Bayern Find all individuals with events at this location,   d. 29 Apr 1608, Graz Find all individuals with events at this location  (Age 57 years) 
    Siblings 14 siblings 
    Family ID F2759  Group Sheet  |  Family Chart

    Family 1 Eleonora Gonsaga,   b. 23 Sep 1598,   d. 27 Jun 1655  (Age 56 years) 
    Last Modified 29 Aug 2000 
    Family ID F2760  Group Sheet  |  Family Chart

    Family 2 Maria Anna von Bayern,   b. 8 Dec 1574, München, Bayern Find all individuals with events at this location,   d. 8 Mar 1616, Graz Find all individuals with events at this location  (Age 41 years) 
    Children 
     1. Kaiser Ferdinand III von Österreich,   b. 13 Jul 1608, Graz Find all individuals with events at this location,   d. 2 Apr 1657, Wien, Österreich Find all individuals with events at this location  (Age 48 years)
     2. Maria Anna von Österreich,   b. 13 Jan 1610, Graz Find all individuals with events at this location,   d. 25 Sep 1665, München, Bayern Find all individuals with events at this location  (Age 55 years)
     3. Cäcilia Renata von Österreich,   b. 16 Jul 1611, Graz Find all individuals with events at this location,   d. 24 Mar 1644, Vilnius (Wilna)/Krakow (Krakau) Find all individuals with events at this location  (Age 32 years)
     4. Leopold Wilhelm von Österreich,   b. 1614,   d. 1662  (Age 48 years)
    Last Modified 29 Aug 2000 
    Family ID F2761  Group Sheet  |  Family Chart

  • Event Map Click to display
    Link to Google MapsDied - 15 Feb 1637 - Wien, Österreich Link to Google Earth
     = Link to Google Earth 
    Pin Legend  : Address       : Location       : City/Town       : County/Shire       : State/Province       : Country       : Not Set

  • Photos
    6175.gif
    6175.gif

  • Notes 
    • Koning van B”hmen 1618, koning van Hongarije , keizer 1619-1637
      wurde überzeugter Anhänger der Gegenreformation. 1596 Regierungsantritt in Steiermark u. Kärnten; Vorsatz:
      Ausrottung des Protestantismus. Wiederaufnahme der klassischen Einkreisungspolitik Karl V. gegen Frankreich. 1617 und 1618 Königskrönung in Böhmen und Ungarn durch Versprechen F.s. die Religionsfreiheit und Selbstverwaltung zu erhalten. Aber Nichteinhaltung der Versprechen durch F..
      23.5.1618 `Fenstersturz zu Prag' = Auftakt zum Böhmischen Aufstand. 26.8.1618 Wahl des reformierten Kurfürsten Friedrich V.von Kurpfalz zum König. 2 Tage später: Wahl und Krönung Ferdinands in Sachsen u. Brandenburg zum König und Kaiser. Diese Wahl verdankte er nur der Spaltung des protestantischen Lagers (in Lutheraner und Calvinisten). Oktober 1619 Zustandekommen eines Militärbündnisses zwischen katholischen Fürsten und Spanien zwecks Niederwerfung Böhmens und der österreich. Protestanten. Vernichtende Niederlage des böhm. Heeres am 8.11.1620 vor Prag durch die Liga. Gleichzeitig Besetzung der linksrheinischen Pfalz durch spanische Truppen. Durchsetzung der Gegenreformation in Böhmen und Oberösterreich mit drakonischer Härte. Auswanderung Tausender aus diesen Gebieten. Rekatholisierung von Bistümern, Reichsstädten und Domkapiteln. Gegenreaktion einzelner protestantischer Fürsten -> Verlagerung des Krieges nach Mittel-u. Norddeutschland. Günstling Ferdinands, Wallenstein, verschaffte F. die Möglichkeit, sich durch Aufstellung eines kaiserl. Heeres von der Abhängigkeit zur Liga zu befreien. F. konnte nun habsburgische Interessen verfolgen. Am 6.3.1629 Erlaß eines Restitutionsediktes
      durch Kaiser -> Befehl zur Rückgabe der seit 1552 säkularisierten oder eingezogenen Bistümer, Kirchengüter und Klöster an kathol. Kirche. Aber auch kathol. Fürsten befürchteten, daß dieses Edikt von F. und Wallenstein für
      Eigeninteressen genutzt würde. Bedrohung der Unabhängigkeit der Fürsten durch Militärmonarchie. Juli 1630 Landung des protestant. Königs Gustav II. Adolf von Schweden an der Ostseeküste -> rascher Vormarsch seines Heeres -> Zerfall der kathol. Liga. F. wurde vom angeblichen Verrat Wallensteins überzeugt und ordnete Gefangennahme W.s. an. Oberbefehl über sein Heer erhielt nun sein Sohn Ferdinand II. 6.9.1634 entscheidende Niederschlagung der Schweden und ihrer dt. Verbündeten in Schlacht bei Nördlingen.1635 Friedensschluß mit
      Sachsen -> weitgehende Zugeständnisse an Protestanten u. Stärkung der verfassungsmäßen kaiserlichen Rechte. Brandenburg, Weimar und Anhalt traten diesem Vertrag bei. Baden, Württemberg u. Hessen-Kassel verbündeten sich mit Frankreich. Kriegserklärung Frankreichs Mai 1635 an Spanien und Habsburg. 22.12.1636 in Regensburg - Wahl des Sohnes F.s. zum röm. König.


Home Page |  What's New |  Most Wanted |  Surnames |  Photos |  Histories |  Documents |  Cemeteries |  Places |  Dates |  Reports |  Sources