Aphrodite

Aphrodite[1]

Female - Yes, date unknown    Has 14 ancestors and more than 100 descendants in this family tree.

Personal Information    |    Notes    |    Sources    |    All

  • Name Aphrodite  
    Relationshipwith Francis Fox
    Gender Female 
    Died Yes, date unknown 
    Person ID I423533  Geneagraphie
    Last Modified 19 Mar 2010 

    Father Zeus,   d. Yes, date unknown 
    Mother Dione,   d. Yes, date unknown 
    Family ID F292410  Group Sheet  |  Family Chart

    Father Uranos,   d. Yes, date unknown 
    Mother Thalassa,   d. Yes, date unknown 
    Family ID F292664  Group Sheet  |  Family Chart

    Family 1 Ares,   d. Yes, date unknown 
    Children 
     1. Anteros,   d. Yes, date unknown
     2. Eros,   d. Yes, date unknown
     3. Harmonia,   d. Yes, date unknown
     4. Himeros,   d. Yes, date unknown
     5. Deimos,   d. Yes, date unknown
     6. Phobos,   d. Yes, date unknown
     7. Pothos,   d. Yes, date unknown
    Last Modified 19 Mar 2010 
    Family ID F292430  Group Sheet  |  Family Chart

    Family 2 Dionysos,   d. Yes, date unknown 
    Children 
     1. Priapos,   d. Yes, date unknown
     2. Hymenaios,   d. Yes, date unknown
    Last Modified 15 Oct 2009 
    Family ID F292728  Group Sheet  |  Family Chart

    Family 3 Hephaistos,   d. Yes, date unknown 
    Married
    • Aphrodite betrog Ihm ständig mit Sterblichen und Unsterblichen
    Last Modified 14 Oct 2009 
    Family ID F292431  Group Sheet  |  Family Chart

    Family 4 Hermes,   d. Yes, date unknown 
    Children 
     1. Hermaphroditos,   d. Yes, date unknown
     2. Peitho,   d. Yes, date unknown
     3. Tyche,   d. Yes, date unknown
    Last Modified 14 Oct 2009 
    Family ID F292642  Group Sheet  |  Family Chart

    Family 5 Adonis,   d. Yes, date unknown 
    Last Modified 19 Oct 2009 
    Family ID F292729  Group Sheet  |  Family Chart

    Family 6 Anchises,   d. 1180 
    Children 
     1. King Aeneas,   d. 1175 V.C.
    Last Modified 19 Mar 2010 
    Family ID F292536  Group Sheet  |  Family Chart

    Family 7 Butes,   d. Yes, date unknown 
    Children 
     1. Eryx,   d. Yes, date unknown
     2. Polykaon,   d. Yes, date unknown
    Last Modified 14 Oct 2009 
    Family ID F292737  Group Sheet  |  Family Chart

  • Notes 
    • Göttin der Liebe und der Schönheit, die "aus dem Schaum Geborene", römischer Name: Venus

      der Liebe , der Schönheit und der sinnlichen Begierde und eine der kanonischen zwölf olympischen Gottheiten . Ursprünglich zuständig für das Wachsen und Entstehen, wurde sie erst später zur Liebesgöttin . Das Pendant in der römischen Mythologie ist Venus .
      Wie die ugarithische Anath und phönizische Astarte besitzt Aphrodite neben ihrer Bedeutung beim Werden als "Aphrodite Persephassa" (Persephone) auch den Aspekt als Zerstörerin bzw. Kriegsgöttin
      Nach Hesiod ist sie die Tochter des Uranos . Dessen Sohn Kronos schnitt ihm, auf Rat seiner Mutter Gaia , die Geschlechtsteile mit einem Sichelhieb ab und „warf diese hinter sich" ins Meer . Das Blut und der Samen vermischten sich mit dem Meer, welches ringsum aufschäumte und daraus Aphrodite gebar, die dann von Zephyros geleitet zunächst nach Kythera , dann an der Küste von Zypern an Land ging und ihre Blöße hinter einem Myrtenstrauch verbarg. Dort schmückten Horen sie, bevor sie den Unsterblichen vorgestellt wurde. ( Theogonie , 182, 91)
      Nach Nonnos und Pausanias ist es die Göttin Thalassa , „die See", welche den Samen empfing. Nachdem sie im Olymp aufgenommen war, wurde sie Adoptivtochter des Zeus.
      Sie ist das erste Schöne, was sich aus Streit und Empörung der ursprünglichen Wesen gegeneinander entwickelt und gebildet hat. In ihr bildet sich die himmlische Zeugungskraft zu dem vollkommenen Schönen, das alle Wesen beherrscht und welchem von Göttern wie Menschen gehuldigt wird."
      - Gustav Schwab - Homer , Hymnus. 5,1-6
      Dieser Mythos , dem sie auch den Beinamen „die Schaumgeborene" verdankt, wurde aus dem griechischen Wortstamm aphros - „Schaum" konstruiert. Man geht heute aber davon aus, dass diese Verbindung etymologisch unhaltbar und der Name Aphrodite möglicherweise gar nicht griechischen, sondern orientalischen Ursprungs sei. Dies würde auch insofern mit dieser Version des Mythos übereinstimmen, als er sie zu einer der ältesten Göttinnen, ja nahezu präolympisch macht, da es vorhesiodische und vorhomerische Kult um Aphrodite vermutlich schon vor der Blütezeit der olympischen Götter gab.
      Es gibt auch andere Mythen über die Abstammung der Göttin:
      Bei Homer ist sie die Tochter von Zeus und Dione .
      Andere berichten, sie sei in einer Muschel geboren, wie es Botticelli darstellt.
      Eine weitere Quelle nennt sie gemeinsam mit den Erinyen und den Moiren als Tochter des Kronos

  • Sources 
    1. [S5915] Stammbaum der griechischen Mythologie, Thomas Felkel, e9326571@stud4.tuwien.ac.at, (http://stud4.tuwien.ac.at/~e9326571/stammbaum/).


Home Page |  What's New |  Most Wanted |  Surnames |  Photos |  Histories |  Documents |  Cemeteries |  Places |  Dates |  Reports |  Sources