Ptolemäus Alexander, X.

Ptolemäus Alexander, X.[1]

Male - 0088 V.C.    Has more than 250 ancestors and one descendant in this family tree.

Personal Information    |    Notes    |    Sources    |    All

  • Name Ptolemäus Alexander  
    Suffix X. 
    Relationshipwith Francis Fox
    Gender Male 
    Died 0088 V.C. 
    Person ID I393077  Geneagraphie
    Last Modified 21 Oct 2009 

    Father Pharao Ptolemäus Euergetes, VIII,   b. Abt 184 V.C.,   d. 117 V.C. 
    Mother Kleopatra Philadelphus, III,   b. Abt 160 V.C.,   d. 101 V.C. 
    Married 141-140 V.C. 
    Siblings 5 siblings 
    Family ID F156818  Group Sheet  |  Family Chart

    Family 1 NN,   d. Yes, date unknown 
    Children 
     1. Pharao Ptolemee XI,   d. 0080 V.C., Alexandria Find all individuals with events at this location
    Last Modified 21 Oct 2009 
    Family ID F228934  Group Sheet  |  Family Chart

    Family 2 Berenike Philadelphe, III,   d. 0080 V.C. 
    Married 101 V.C. 
    Last Modified 21 Oct 2009 
    Family ID F156815  Group Sheet  |  Family Chart

  • Notes 
    • Obwohl Ptolemaios X. nach dem Tod des Vaters die Unterstützung seiner Mutter hatte, konnte zunächst sein Bruder auf dem Thron in Alexandria die Nachfolge antreten. Ptolemaios X. erhielt stattdessen die Herrschaft auf Zypern , wo er den Königstitel führte. Im Jahr 107 v. Chr. gelang es Kleopatra III., ihren ältesten Sohn endgültig zu vertreiben und Ptolemaios X. als ihre Marionette nach Alexandria holen. In den folgenden Jahren waren beide mit dem Kampf gegen den zu den Seleukiden geflohenen Ptolemaios IX. beschäftigt. Im Jahr 101 v. Chr. starb Kleopatra III., vermutlich von Ptolemaios X. selbst ermordet, worauf er die Alleinherrschaft übernahm. Er heiratete seine Nichte Berenike III. , mit der er eine Tochter hatte. Als 96 v. Chr. Ptolemaios Apion starb, geriet Ägypten in eine direkte Nachbarschaft zu Rom , da der die Kyrenaika der Republik vermacht hatte.
      Im Jahr 89 v. Chr. wurde Ptolemaios X. nach einem Volksaufstand aus Alexandria vertrieben, allerdings gelang ihm kurz darauf mit Hilfe von Söldnern der Wiedereinzug in der Stadt. Um die Söldner trotz eines leeren Staatsschatzes bezahlen zu können, soll er den goldenen Sarkophag Alexanders des Großen eingeschmolzen und ihn durch einen anderen ersetzt haben. Diese Grabschändung aber soll den Volkszorn von neuem entfacht haben, worauf Ptolemaios X. erneut aus der Stadt fliehen musste, in der nun Ptolemaios IX. seinerseits wieder einziehen konnte. Ptolemaios X. wurde wenig später bei dem Versuch, Zypern zurück zu erobern, getötet.

  • Sources 
    1. [S5919] Die Dynastien der Welt, Ein chronologisches und genealogisches Handbuch, (2002 Patmos Verlag GmbH & Co KG, ISBN 3-491-96051-7), 55 (Reliability: 3).


Home Page |  What's New |  Most Wanted |  Surnames |  Photos |  Histories |  Documents |  Cemeteries |  Places |  Dates |  Reports |  Sources