Konge Stenkil Ragnvaldsson av Sverige

Konge Stenkil Ragnvaldsson av Sverige

Male - 1066    Has more than 100 ancestors and more than 100 descendants in this family tree.

Personal Information    |    Notes    |    All

  • Name Stenkil Ragnvaldsson av Sverige 
    Prefix Konge 
    Relationshipwith Francis Fox
    Gender Male 
    Died 1066 
    Person ID I19419  Geneagraphie | Voorouders HW
    Last Modified 19 Mar 2010 

    Father Earl Ragnvald Ulfsson,   d. 1040 
    Mother Astrid Nialsdotter,   b. Abt 985,   d. Aft 1066  (Age ~ 82 years) 
    Family ID F35658  Group Sheet  |  Family Chart

    Family Gunhild Emundsdotter,   d. Yes, date unknown 
    Children 
     1. Konge Inge (Stenkilsson) av Sverige, 'the Older',   d. 1110, Ingatorp in Västergötland Find all individuals with events at this location
     2. Erik av Sverige,   d. 1067
     3. Konge Halsten Stenkilson av Sverige,   d. 1099-1112
     4. NN av Sverige,   d. Yes, date unknown
    Last Modified 19 Mar 2010 
    Family ID F6549  Group Sheet  |  Family Chart

  • Notes 
    • Konge af Sverige 1060

      Parents: Probably the earl Ragnvald and Astrid Nialsdotter
      Elected King abt 1060, after King Emund's death.
      King 1060-1066
      Married to someone from the old royal house, probably a daughter of Emund.

      Stenkil Ragnvaldsson (* um 1028; † um 1066) war von ca. 1060 bis zu seinem Tod König von Schweden. Laut einer historischen Sage aus Västergötland kam Stenkil aus dem Ort Levene, der in dieser Landschaft lag. Die isländische Hervarar-Sage berichtet über Stenkil, dass er ein mächtiger Mann aus einem ehrbaren Geschlecht war. Seine Mutter (oder Stiefmutter) hieß Astrid und sein Vater war Ragnvald der Alte. Stenkil war anfänglich Jarl in Svíþjóð (Svitjod, Land der Svear) und heiratete die Tochter von Emund dem Alten. Nach dem Tode Emunds wählten ihn die Svear zum König, da Edmund keinen Sohn hinterlassen hatte. So erhielt zum ersten Mal eine Person, die nicht dem Geschlecht der Ynglinger angehörte, die Königsmacht. Stenkil starb an einer Krankheit zu der Zeit, als der norwegische König Harald III. in England fiel. So ließ sich mit großer Wahrscheinlichkeit das Todesjahr von Stenkil bestimmen, da man weiß, dass Harald III. 1066 in der Schlacht von Stamford Bridge starb. In anderen Schriften wird Stenkil als Unterstützer der Missionäre aus dem Erzbistum Hamburg-Bremen beschrieben. Er soll den Geistlichen, die von Adalbert von Bremen angeführt wurden, beim Aufbau eines Stiftes im Ort Sigtuna geholfen haben, der sich zum ersten Bischofssitz im östlichen Schweden entwickelte. Nach dem Tode Stenkils stritten sich zwei Thronfolger, die beide den Namen Erik trugen, um den Königstitel. Einer der beiden war möglicherweise Stenkils Sohn. In den folgenden Kämpfen starben jedoch beide und so wurde ein anderer Sohn Stenkils, Halsten, schwedischer König. (Quelle Wikipedia.de)


Home Page |  What's New |  Most Wanted |  Surnames |  Photos |  Histories |  Documents |  Cemeteries |  Places |  Dates |  Reports |  Sources