King Erik V af Danmark

King Erik V af Danmark

Male 1249 - 1286  (37 years)    Has more than 100 ancestors and more than 100 descendants in this family tree.

Personal Information    |    Notes    |    All

  • Name Erik V af Danmark 
    Prefix King 
    Relationshipwith Francis Fox
    Born 1249 
    Gender Male 
    Died 22 Nov 1286 
    Person ID I19314  Geneagraphie
    Last Modified 19 Mar 2010 

    Father Christoph I af Danmark,   b. 1219,   d. 29 May 1259, Ribe Find all individuals with events at this location  (Age 40 years) 
    Mother Margarethe von Pommerellen,   d. Yes, date unknown 
    Siblings 1 sibling 
    Family ID F6506  Group Sheet  |  Family Chart

    Family Agnes von Brandenburg,   b. 1257,   d. 1 Oct 1304  (Age 47 years) 
    Married 1273 
    Children 
     1. Richiza af Danmark,   d. Yes, date unknown
     2. Erik VI. Menved,   b. 1275,   d. 1319  (Age 44 years)
    +3. Kong Christoph II af Danmark,   b. 29 Sep 1276,   d. 2 Aug 1332, Nyborg Find all individuals with events at this location  (Age 55 years)
     4. Märta af Danmark,   d. 1341
     5. Waldemar von Dänemark,   d. 1304
     6. Richza von Dänemark,   d. Bef 1308
     7. Katharina von Dänemark,   b. 1283,   d. 1283  (Age 0 years)
     8. Elisabeth von Dänemark,   b. 1283,   d. 1283  (Age 0 years)
    Last Modified 19 Mar 2010 
    Family ID F6507  Group Sheet  |  Family Chart

  • Notes 
    • Erik V. Klipping auch Erich V. Glipping genannt, (* verm. 1249; † 22. November 1286 bei Viborg) ist der einzige überlebende Sohn König Christophs I. von Dänemark (* ca 1219; † 1259) und dessen Frau Sambiria (* ca 1230; † 1282). Bereits 1254 wurde Erik als Thronfolger gewählt. Eriks Vater Christoph I. hatte allerdings seine letzten Regierungsjahre mit einem bizarren Streit gegen Erzbischof Jakob Erlandsen von Lund sowie gegen die Familie seines Vorgängers und Bruders Abel verbracht, so dass es wie ein Wunder anmutet, dass Erik nach dem vermutlich gewaltsamen Ende seines Vaters Weihnachten 1259 in Viborg zum König gekrönt wurde. Bereits 1261 geriet er nach der Schlacht auf der Lohheide in Gefangenschaft, wurde in Holstein interniert und kam erst 1264 nach brandenburgischer Intervention durch Markgraf Johann I. wieder frei. Erik eroberte ab 1271 zwar Flensburg, Alsen und Fehmarn, doch war seine gesamte Regierungszeit durch Anarchie geprägt. 1273 heiratete er die Tochter Johanns I. von Brandenburg, Agnes (* nach 1255, † 1304). 1274 entledigte er sich seines alten Widersachers, Erzbischof Jakob Erlandsen, der durch einen Armbrustschuß auf Rügen ermordet wurde. 1282 wurden seine ohnehin faktisch schon eingeschränkten Rechte durch eine vom Dänischen Adel aufgezwungene Handfeste weiter eingeschränkt. Am 22. November 1286 wurde Erik in Finderup (Jütland) ermordet. Die Identität der Mörder ist nicht eindeutig geklärt, als Drahtzieher wird sein Cousin Jakob von Halland genannt. (Quelle: Wikipedia.de)


Home Page |  What's New |  Most Wanted |  Surnames |  Photos |  Histories |  Documents |  Cemeteries |  Places |  Dates |  Reports |  Sources