König Hermann I von Salm-Luxemburg

König Hermann I von Salm-Luxemburg[1]

Male - 1088    Has more than 250 ancestors and more than 250 descendants in this family tree.

Personal Information    |    Notes    |    Sources    |    All

  • Name Hermann I von Salm-Luxemburg 
    Prefix König 
    Relationshipwith Francis Fox
    Gender Male 
    Died 28 Sep 1088  Metz Find all individuals with events at this location 
    Person ID I10991  Geneagraphie
    Last Modified 25 Jan 2014 

    Father Graf Giselbert I von Salm und Luxemburg,   b. Abt 1005,   d. 14 Aug 1059  (Age ~ 54 years) 
    Mother NN von Rheinfelden 
    Siblings 5 siblings 
    Family ID F7409  Group Sheet  |  Family Chart

    Family Sophie von Formbach,   d. Yes, date unknown 
    Children 
     1. Graf Hermann von Salm-Luxemburg, II,   b. 1075,   d. 20 Feb 1138  (Age 63 years)
     2. Graf Otto I von Salm-Rheineck,   b. 1080,   d. 1150  (Age 70 years)
    Last Modified 19 Mar 2010 
    Family ID F4270  Group Sheet  |  Family Chart

  • Notes 
    • wurde 1081 in Ochsenfurt am Main von sächsischen und bayerischen Großen gegen Ks. Heinrich IV. zum deutschen Kg. gewählt. Er konnte sich als Kg. nicht durchsetzen.

      Graf v. Salm ( 1059-28.9.1088) Gegenkönig Heinrich IV. 6.8.1081 gewählt und zu Goslar gekront nachdem Gegenkönig Rudolf von Rheinfelden am 15.10.1081 seine rechte Hand verlor und am Tag darauf starb. Hermann I hatte in der karge Eifel und vereinzelt in Luxemburg einige Besitztümer. Wurde bei de bestürmung einer Burg in Lotharingen (Limburg a.d. Lahn) tödlich verwundet.

      deutscher Gegenkönig (seit 1081).
      Hermann stammte aus dem angesehenen und begüterten Haus Luxemburg; sein Vater war Graf Giselbert von Salm und – seit 1047 – Luxemburg. Am 6. August 1081 wurde Hermann in Ochsenfurt von wenigen schwäbischen und sächsischen Fürsten unter Führung des von Kaiser Heinrich IV. abgesetzten Herzog Welf IV. von Bayern zum Nachfolger des Gegenkönigs zu Heinrich IV., Rudolf von Rheinfelden, erhoben, der 1080 in der Schlacht gegen Heinrich gefallen war. Am 26. Dezember 1081 wurde Hermann von Erzbischof Siegfried von Mainz in Goslar gekrönt. Hermanns Königtum blieb von Anfang an auf Ostsachsen beschränkt. Ein im Herbst 1082 zur Unterstützung Papst Gregors VII. geplanter Italienzug wurde abgebrochen. Als Kaiser Heinrich 1085 nach Sachsen zog, fiel ein großer Teil seiner Anhänger von Hermann ab, der sich schließlich sogar kurzzeitig zu den Dänen flüchten musste. 1088 zog er sich, nachdem er das Gegenkönigtum aufgegeben hatte, nach Lothringen zurück, wo er bei der Erstürmung einer Burg am 28. September 1088 tödlich verwundet wurde.

  • Sources 
    1. [S5676] Die Nachkommen Karls des Großen, Brandenburg, Erich, (Verlag Degener und Co, Neustadt an der Aisch, 1995 Bibliothek Klassischer Werke der Genealogie, Herausgegeben von Manfred), X.36 (Reliability: 3).


Home Page |  What's New |  Most Wanted |  Surnames |  Photos |  Histories |  Documents |  Cemeteries |  Places |  Dates |  Reports |  Sources